Allgemein

So. 10.3. | 16 Uhr | Antifa Café + Vortrag von Rassismus tötet

0

Wir freuen uns auf einen Vortrag, der für das letzte Antifa Café angedacht war, jedoch im Endeffekt nicht stattfinden konnte. Dieser Vortrag mit der Thematik „20 Jahre fakti­sche Abschaffung des Rechts auf Asyl – 20 Jahre Morde von Solingen – Rassismus tötet“ wird im März nachgeholt!
Der Vortrag wird von der Ortsgruppe der Rassismus tötet! Kampagne aus Göttingen gehalten und findet wie gewohnt um 16:00 Uhr in den Räumen des Karoshis statt.

Für eine Grundration von Getränken und Kuchen ist gesorgt, das Mitbringen weiterer doch gern gesehen.
10. März | 16:00 | Karoshi

Hier das Selbstverständnis der Kampagne

Montag, 25.02.2013 // 19 Uhr // Vortrag: Irrationalismus

6

Vortrag Irrationalität

Für alle Interessierten gibt es ein wunderschönes Esoterik-Quartett – gut für Euer Karma! 😉

Für alle Veranstaltungen im Karoshi gilt diese Ausschlussklausel:
Von der Veranstaltung ausgeschlossen sind Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind. Die Veranstalter_Innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht gebrauch zu machen, sollte es zu Störungen der Veranstaltung kommen. Das subjektive Bedrohungsgefühl kann eventuell dieses Kriterium erfüllen.

Bitte keine Kommentare mehr einstellen, wenn Ihr Euch nur beschweren wollt, dass die Esoterik usw. … dabei schlecht wegkäme. Das ist nicht das Thema der Veranstaltung!

So. 10.02. | 16 Uhr | Antifa Café + Film

0

Es gibt leider eine Planänderung:
Der für das Antifa Café im Februar gedachte Vortrag „20 Jahre faktische Abschaffung des Rechts auf Asyl – 20 Jahre Morde von Solingen – Rassismus tötet“ von dem Bünd­nis Rassismus tötet! aus Göttingen wird diesen Sonntag nicht stattfinden.
Als Alternative zeigen wir einen Film, über dessen Thematik noch entschieden wird.
Trotz allem wird das Café bei angenehmer Stimmung, Kuchen und Getränken stattfin­den.
Anlaufpunkt ist weiterhin das Karoshi, die Zeit bleibt bei 16 Uhr.
Kommt vorbei!

http://raccoons.blogsport.de/2013/01/26/antifa-cafe-im-februar/

SoKü | jeden Dienstag ab 18 Uhr

0

Jeden Dienstag: Solidarische Küche (SoKü), die vegane Küche für alle!

Ab 18:00 Uhr gemeinsames Kochen, ab 20:30 Uhr zusammen Essen; frisches Gemüse aus der lokalen Solidarischen Landwirtschaft und aus urbanen Gärten, Essenspenden ebenfalls willkommen!

 

Eine Initiative von www.essbare-stadt.de

Do. 10.01.2013//20 Uhr// Vorbereitungstreffen Gedenkstättenfahrt

0

Im Frühjahr 2012 wird es mehrere Gedenkstättenfahrten in Nordhessen und Südniedersachsen nach Breitenau, Moringen und Hirschhagen geben.

Angedacht sind aber auch weitere Fahrten, z.B. nach Buchenwald und Erfurt. Alle diese Orten haben Verbindungen zum nationalsozialistischen Massenmord und zur Zwangsarbeit für die deutsche Wirtschaft. Die erste Fahrt wird am 20.01. nach Moringen stattfinden. Dort wird es eine Führung durch die Gedenkstätte des ehemaligen Jugend-KZs Moringen geben sowie ein Theaterstück zur Aufarbeitung. Aufgrund dessen, dass es ein Limit für diese Fahrt von 25 Personen gibt, ist es wichtig, an diesem Vorbereitungstreffen teilzunehmen. Aber auch für alle anderen Fahrten ist dies das Vorbereitungstreffen.

Bitte pünktlich erscheinen.

 

Luftansicht des ehemaligen Konzentrationslagers Moringen

Luftansicht des ehemaligen Konzentrationslagers Moringen

 


Letzter Sonntag im Monat 14 Uhr: Karoshi-Nutzer*innentreffen

1

Für alle Gruppen und Einzelpersonen, die das Karoshi nutzen, gibt es dieses Treffen, um einmal im Monat alle angefallenen Probleme oder netten Erlebnisse jenseits des stark organisatorisch geprägten wöchentlichen Plenums zu besprechen und z.B. Putzpläne zu besprechen…

Immer Mittwoch 19.30 Uhr: Offenes Karoshiplenum

1

Für alle Fragen rund um das Karoshi und alle, die was machen wollen…

Es geht was… im Archiv

0

Das Archiv der Sozialen Bewegungen Kassel arbeitet momentan seinen Bestand in die freie Internetdatenbank dataspace ein. Momentan sind schon 346 Zeitschriften und 197 Broschüren erfasst. Wer nachschauen möchte, hier ist der Link:
Archiv der Sozialen Bewegungen Kassel bei dataspace
Die Eingabe gestaltet sich aufgrund der Menge der Daten etwas schwieriger als gedacht. Dafür werden aber Interessierte mit einem umfangreichen Schlagwortsystem und einer Artikelrecherche in vielen älteren und aktuellen linken Zeitschriften „belohnt“.
Und sollte es mal was in Kassel nicht geben, dann zeigt dataspace Alternativen auf.

Ach ja: Mitmachen ist genau so möglich, wie einfach mal reinschnuppern. Leider gibt es gerade keine festen Öffnungszeiten. Bitte einfach per email anmelden: archiv-kassel@gmx.net

Und das Archiv freut sich selbstverständlich immer über Materialspenden, wie Bücher, Zeitschriften, Abos usw.

Bis bald im Archiv! Es hält z.B. 2.000 Bücher für Dich bereit…

Do//15.03.2012//15 Uhr//Archiv der Sozialen Bewegungen in Kassel

0

Am 15.03. um 15 Uhr eröffnet das Archiv der Sozialen Bewegungen im Karoshi. Hier findest jede Menge Informationen, Zeitungen und Bücher zu allen möglichen Dingen der letzten Jahrzehnte, vor allem aus den Bereichen Antirassismus, Antireppressionsarbeit, autonome Umweltgruppen/Antiatomgruppen usw. Der Bestand umfasst momentan z.B. 1.600 katalogisierte Bücher, 2.000 Broschüren, 2.000 Zeitungstitel mit vielen tausend Ausgaben, Fotos, Plakate, Flugblätter…
Von 15 bis 18 Uhr gibt es einen Tag der Offenen Tür, um allen Interessierten das Archiv und seinen Bestand vorzustellen.
Feste Öffnunsgzeiten werden in Kürze folgen, es wird aber auch möglich sein, nach Absprache Termine zu machen. Wir geben Unterstützung bei Haus- und Diplomarbeiten, Referaten oder einfach nur bei der Suche nach den Dingen, die Dich gerade interessieren.
Da das Ganze ein Archiv ist, ist es nicht möglich, sich Materialien auszuleihen!
Kontakt ist unter archiv-kassel@gmx.net möglich.
Informationen zu den zukünftigen Öffnungszeiten folgen!

jeden Dienstag ab 19 Uhr//Warme Küche (a.k.a. VoKü)

2

In aller Eile und Kürze: heute abend im Karoshi die Warme Küche: ein neues Projekt mit gleichem Kooperationspartner(*innen?) wie vorher im Salon an der Fulda angesiedelt und auf VoKü hörte.
Das Karoshiplenum hat aber darum gebeten, den Volksbegriff bitte nicht zu verwenden und deshalb läuft das ganze vorerst unter dem programmatischen Titel Warme Küche…

Go to Top