Treff

SoKü | jeden Dienstag ab 18 Uhr

0

Jeden Dienstag: Solidarische Küche (SoKü), die vegane Küche für alle!

Ab 18:00 Uhr gemeinsames Kochen, ab 20:30 Uhr zusammen Essen; frisches Gemüse aus der lokalen Solidarischen Landwirtschaft und aus urbanen Gärten, Essenspenden ebenfalls willkommen!

 

Eine Initiative von www.essbare-stadt.de

So. 8.7. // Antifa Café + Film

0

Am 8.7., 16 Uhr zeigt das ak:raccoons beim offenen Antifa Café den Film „Black Block“ über die Polizeigewalt beim G8 Gipfel 2001 in Genua.

Mehr hier: ak:raccoons

Sa // 17.12. // ab 19h // Klamottentauschparty

2

Der Konsumkritische Stadtspaziergang hat am Samstag, den 17.12.2011 ab 19h eine Klamottentauschparty organisiert:

 

 

Wozu braucht mensch eine Klamottentauschparty?

– Für die Produktion eines T-Shirts müssen ca. 10.000 Liter Wasser aufgewendet werden. T-Shirts werden meist in Ländern hergestellt, in denen Wasser knapp ist.

– Vom Verdienst eines verkauften Paares Markenturnschuhe erhält die Näherin, die das Paar herstellt 0,4 %. Kosten die Schuhe z.B. 100€ bekommt die Näherin lediglich 40 Cent.

– Eine Jeans legt 60.000 Kilometer zurück, bevor sie in Deutschland verkauft wird. Sie umrundet damit 1,5 Mal die Erde.

Die Modeindustrie schlägt große Profite aus unserem Wunsch nach gutem Aussehen und Individualität. Die Werbung tut ihr Übriges, damit unser Verlangen danach aufrecht erhalten wird und wir immer wieder neue Wünsche entwickeln. Aus diesem Kreislauf heraus entstehen eine Reihe an ökologischen, ökonomischen und sozialen Notlagen, wie sie oben aufgeführt sind.

Eine Klamottentauschparty kann eine Alternative zu unserem üblichen Einkaufsverhalten darstellen. Anstatt ständig neue Sachen zu kaufen und die Marktmechanismen der Textilindustrie zu unterstützen, können wir stattdessen mit dem Tauschen von Kleidung versuchen dem Wunsch nach Individualität und gutem Aussehen gerecht zu werden.

Um den Bruch mit dem System „Kaufen-Tragen-Wegwerfen“ zu zelebrieren, veranstalten wir am 17.12.11 eine Klamottentauschparty, im Karoshi (Gießbergstraße 41/47, Kassel). Los geht´s ab 19:00 Uhr!  

Damit die Tauschaktion ein Erfolg wird, sollten alle >>tauschbare Kleidung<< mitbringen. Der Leitsatz ist auch hier: Klasse statt Masse!! Ihr könnt euch außerdem auf die Siebdruckwerkstatt freuen, in der ihr getauschte oder mitgebrachte Kleidung nach euren Wünschen verschönern könnt.

MySpace
Videos


Infos: www.konsumkritik-kassel.de

konsumkritik.kassel@googlemail.com

[Solidaritätsbeitrag auf Spendenbasis]

Queeroshi fällt am Do 10.11. leider aus!

0

Leider muss Queeroshi (queer´n´radical feminist hangout für lesben-schwule-inter-bi-trans*-queers!) am morgigen Donnerstag, den 10.11. leider ausfallen! Das nächste Mal findet Queeroshi wie gewohnt am 2. Donnerstag im Monat – also dem Do, 08.12.2011 – statt. Bis dann!

Fr | 28.10. | 21h | HangOut im Rahmen des Vernetzungstreffens „Gemeinsame Ökonomie“

1

Im Rahmen des Vernetzungstreffens „Gemeinsame Ökonomie“, welches an diesem Wochenende (28. bis 30.10.2011) im Karoshi stattfindet, wird es am Freitag Abend für alle Interessierten – oder auch einfach nur so – Gelegenheit zum Kennenlernen und Austausch bei Musik und schmackhaften Getränken geben. Das Vernetzungstreffen wird von verschiedenen GemÖk-Gruppen organisiert und ist selbst nicht öffentlich bzw. nur nach Anmeldung. Heute abend ist aber natürlich offen für alle. Bis dann!

Beginn: 21h

So // 28.08. // ca. 23.30h // clandestZine: Geburtstags-Knarty & Multissage

0

Das kleine clandestZine – ein unabhängiges bisweilen schrabbelig-glamouröses Zine für Subkultur, Politik und das Andere in und um kAssel – feiert seinen ersten Geburtstag! Es verlässt die Krabbelgruppe, hat inzwischen seine ersten Milchzähne, kann ein paar zusammenhangslose Worte von sich geben und macht hoffentlich bald die ersten Schritte ins zweite Jahr und auf zu neuen Ufern. Der erste Geburtstag wird am Sonntag, den 28.08. im Karoshi mit einer kleinen aber hoffentlich feinen Knarty – halb Kneipe halb Party – und Multissage – Verni bis Fini – im Karoshi gefeiert. Auflegen werden das wunderbare Trio Perlmuthi (tauchen nach versunkenen Schätzen).

 

Das Ganze startet ca. um 23h bis 0h nach einer kleinen musikalischen Schnitzeljagd mit Prunella Explosion, Dominik Pytka, Nico und special guests. Ihr wisst wann und wo, odr?

Sa 09.07. // abends // Jam Session

0

Jam Jam, Lecker Handgemachtes: Am Samstag, den 09.07., abends (so ab 19h) wird im Karoshi zusammen gejammt! Offen für alle zum mitklampfen und -schauen. Alle Arten von Instrumenten oder Ton- und Geräuscherzeuger_innen dürfen mitgebracht werden. Anlage und alles andere ist natürlich schon da. Bis dann!

Do 09.06. // 21h // Queeroshi: Bar und Vorbereitung auf den CSD

0

Die Gruppe queeroshi lädt am 09.06. ab 21h zum Vorbereitungstreffen und natürlich zur anschließenden Bar ins Karoshi. Hier ihr Aufruf:

 

Queeradicals auf den CSD!

Queeroshi plant einen linken, queerfeministischen Block auf dem Kasseler Christopher-Street-Day (Samstag, den 09.07.2011). Dazu und insbesondere für eine gemeinsame Ideensammlung und Planung laden wir interessierte Einzelpersonen und Gruppen sehr herzlich am 09.06. ab 21h ins Karoshi ein.

Folgendes haben wir uns bereits überlegt:
Ein Transparent für den Block mit der Aufschrift „Queeradicals. Gegen den heteronormativen Alltag“, ergänzend dazu Schilder mit einer einheitlichen Rückseite „queeradicals“ und weiteren queeren Themen auf der Vorderseite. Wir freuen uns über kreative Beiträge wie ein solcher Block aussehen kann, auch für Aktionen oder Performance-Ideen…

Grund für dieses Treffen ist, dass wir queere, antiautoritäre Themen auf dem CSD sehen möchten. Dabei ist uns wichtig, dass in dem queeren Block keine Fahnen von politischen Parteien oder Organisationen auftauchen, weil wir nicht wollen, dass mit queeren Themen für Parteien oder Organisationen rekrutiert wird.

Im Anschluss ist queeroshi-bar!

Vorbereitungstreffen: Queeradicals auf den CSD!

Wir vom queeroshi planen einen linken, queerfeministischen Block auf dem Kasseler CSD. Dazu und insbesondere für eine gemeinsame Ideensammlung und Planung laden wir interessierte Einzelpersonen und Gruppen sehr herzlich ein.
Folgendes haben wir uns bereits überlegt:
Ein Transparent für den Block mit der Aufschrift "Queeradicals. Gegen den heteronormativen Alltag", ergänzend dazu Schilder mit einer einheitlichen Rückseite "queeradicals" und weiteren queeren Themen auf der Vorderseite. Wir freuen uns über kreative Beiträge wie ein solcher Block aussehen kann, auch für Aktionen oder Performance-Ideen...
Grund für dieses Treffen ist, dass wir queere, antiautoritäre Themen auf dem CSD sehen möchten. Dabei ist uns wichtig, dass in dem queeren Block keine Fahnen von politischen Parteien oder Organisationen auftauchen, weil wir nicht wollen, dass mit queeren Themen für Parteien oder Organisationen rekrutiert wird.
Im Anschluss ist queeroshi-bar!

Queeroshi am 10.03. mit Fummel!

0

Queeroshi – queer´n´radical feminist hangout für lesben, schwule, bi und trans* menschen!
Am 10.03. ab 21h laden die Queeroshis wieder zum Treffen ins Karoshi.

Dress up: diesmal mit Fummel kommen! Schminktisch ist natürlich da…

Mittwoxs // immer Karoshi-Abend ab 21h

3

Karoshi allein zuhaus!? Immer mittwochs jeweils ab 21 uhr Karoshi-Abend. Mit Musikalischem aus der Dose, allerlei Thekenleckereien und Gesprächen zwischen Small und Big Talk. Erfahre den neuesten Baustreß, die heißesten Politdiskussionen und die unglaublichsten News aus Kassels Kunst- und Kulturszene!

Für alle Vereinsfreund_innen und deren Gäste und am Kulturprojekt Interessierte!

Danach geht’s weiter zu Muttern!

Go to Top